Hostal Las Margaritas en Tarifa

Playas de Tarifa

Strände

 

Die Strände Tarifas

Tarifa hat mit über 10km die längsten Sandstrände Spaniens.

Playas de TarifaPlaya Chica
In Tarifa findet man den kleinen Strand “Playa Chica” gegenüber der Insel “Isla de las Palomas”. Dies ist der einzige, der zum Mittelmeer gehört. Das Wasser ist dort sehr ruhig und auch etwas kühler als auf der Atlantikseite. Dieser Strand ist im Sommer bei den Einheimischen sehr beliebt, und meistens sehr voll.

playa de los lances tarifaLos Lances
Gleich gegenüber beginnt der Strand von Los Lances. Dieser liegt am Atlantik, was man an den grossen Wellen sofort sehen kann. Der Strand von Los Lances ist in Los Lances Sur (Süden) und Los Lances Norte (Norden) aufgeteilt. Die beiden Teile sind durch den Rio Jara, bereits ausserhalb des Ortes, getrennt. Bei Ebbe ist der Fluss manchmal sogar zu Fuss problemlos überquerbar, manchmal aber auch knietief, bei Flut kann er am Strand leicht über 1,50m ansteigen.
Von Tarifa aus kann man schön direkt am Ufer, oder auf dem Holzweg “Sendero de Los Lances” spazieren gehen. Der Holzweg führt durch das Naturschutzgebiet, in dem viele Vögel nisten.

Nach etwa 7km endet der Strand von Los Lances, und es beginnt ein etwas steinigeres Stück mit mehreren kleinen Buchten. Dieser Teil des Strandes ist für Spaziergänge oder zum Sonnen gut, da er auch im Sommer sehr leer ist. Zum Baden ist er aber auf Grund der Steine nicht geeignet.

Duna de Punta PalomaValdevaqueros
Danach fängt der Sandstrand Valdevaqueros an, der der beliebteste unter den Wind- und Kitesurfern ist. Am Ende des Strandes ist die grosse Sanddüne von Punta Paloma. Man kann an der Düne vorbei und am Ufer entlang endlos spazieren gehen. An der Spitze am Ende der Düne gibt es eine Zone mit Heilschlamm, der zur Behandlung und Verbesserung der Haut genutzt wird. So ist es nicht erstaunlich, Leute am Strand spazieren gehen zu sehen, die mit diesem grünen Schlamm eingeschmiert sind. Hinter der Spitze von Punta Paloma findet man auch an windigen Tagen oft eine windstillere Bucht zum Sonnen.

Piscinas naturales BoloniaBolonia
Von Punta Paloma aus kann man bis nach Bolonia durchlaufen. Bolonia ist aber auch einfacher mit dem Auto erreichbar und liegt etwa 15km nördlich von Tarifa Richtung Cádiz.
Bolonia ist ein kleines Fischerörtchen und im Winter sehr ruhig. Im Sommer ist es der beliebteste Badestrand Spaniens und man kann mehrere Chiringuitos zum Essen und Trinken finden.
In Bolonia hat man einen wunderschönen Blick auf den Naturpark und den Berg von San Bartolo auf einer Seite, und auf der anderen Seite auf die Berge von Sierra de la Plata. Am Ende des Ortes befinden sich die römischen Ruinen von Baelo Claudia, eine der best erhaltensten Spaniens, gleich am Fusse der grossen Sanddüne. Der Eintritt zu den Ruinen ist für alle EU-Bürger bei Vorzeigen des Personalausweises kostenlos.
Die Sanddüne und die umliegenden Pinienwälder stehen als natürliches Denkmal unter Schutz, dürfen aber ohne weiteres betreten werden. Es gibt auch einen Holzweg, der durch die Pinien an der Düne entlang führt.
Wenn man von Bolonia aus nach rechts geht, gelangt man an den FKK-Strand und die berühmten natürlichen Becken. Diese Schwimmbecken wurden im Laufe der Geschichte durch die Errosion des Meeres und des Windes geformt.

 

Schreibe einen Kommentar