Hostal Las Margaritas en Tarifa

Parque Natural Alcornocales

Wandern

 

Wandern im Naturpark bei Tarifa

Senderismo en los Alcornocales Las MargaritasTarifa liegt zwischen zwei Naturparks, dem Parque Natural del Estrecho (Meerenge von Gibraltar) und dem Parque Natural de los Alcornocales (Korkeichenwälder).
Dadurch kann man aus einer grossen Anzahl von Wanderwegen wählen.

Während der Wanderung oder einfachen Spaziergängen kann man die Natur geniessen. An der Küste sieht man vorwiegend Agaven, Ginster, Zwergpalmen, Pinien und die verschiedensten Pflanzen und Blumen.
Im Landesinneren führen viele Wanderwege durch kleine Wälder von Pinien, Korkeichen, Eukalyptus, Wachholder, Zypressen und vielen anderen endemischen Pflanzen, Sträuchern und Bäumen.

Colada de la costaDabei geniesst der Besucher eine herrliche und sich ständing ändernde Aussicht.

Im Naturpark “El Estrecho” sind der Weg von “Los Lances”, direkt am Atlantikstrand, und der Weg “Tarifa-Guadalmesí-El Pelayo”, der an der Mittelmeerküste entlangführt, und die Wanderwege zwischen “Paloma”, “Betis” und “Bolonia”, auf denen man mehrere tausend Jahre alte Grabstätten, und auch Höhlen mit Höhlenmalereien finden kann, zu empfehlen.

Im Naturpark “Los Alcornocales” ist der “Rio de la Miel” bei Algeciras und die Zonen von “La Peña” und “Facinas” zu empfehlen.

vacas en Tarifa ValdevaquerosBeide Naturparks sind ein wichtiger Lebensraum für viele Tiere, wie Sing- und Raubvögel, Schmetterlinge und andere Insekten, Reptile wie Eidechsen, Schlangen (allerdings nur kleine, ungiftige und somit ungefährliche Exemplare), farbenfreudige Echsen und Geckos, Amphibien wie Frösche, Kröten und Salamander, aber auch Säugetiere wie Kaninchen, Füchse, Igel, Marter, Ginsterkatzen, Rotwild und sogar Ichneumone (oder Mangosten), die in Europa nur hier an der südlichsten Spitze Spaniens vertreten sind.

 

Schreibe einen Kommentar