Hostal Las Margaritas en Tarifa

Kitesurf Tarifa

Wind- und Kitesurfen

 

Tarifa ist DAS Surfparadies Europas.
Windsurf Tarifa Hostal Las MargaritasIn den 80er Jahren fingen die ersten Surfer an, sich in Tarifa zu installieren und führten somit eine der beliebtesten Wassersportarten im Ort ein.
Bei ganzjährig moderaten Temperaturen ist eigentlich jede Jahreszeit zum Surfen geeignet.
Als dann vor einigen Jahren das Kitesurfen aufkam, war Tarifa der Pionärspot dieser neuen Sportart, da er von vielen der in Tarifa ansässigen Windsurfern, unter dene man mehrere Weltmeister aus verschiedenen Jahrgängen findet, verbreitet wurde.

Die Strände Tarifas sind unter den Wassersportlern weltbekannt für Ihre ideellen Konditionen und Lage.

Kitesurf en la isla de TarifaIn Tarifa , an der Insel “Isla de las Palomas”, beginnt der Strand von “Los Lances” wo das Wellenreiten sehr beliebt ist. Der Strand von Los Lances ist etwa 7km lang und ist in Los Lances Sur (Süden) und Los Lances Norte (Norden) eingeteilt. Los Lances Sur ist der Teil, der sich innerhalb Tarifas befindet. Dieser Strand ist Badezone, und von daher ist dort das Surfen im Sommer nicht gestattet. Sobald man aus Tarifa herauskommt, ist man in Los Lances Norte, wo man ganzjährig Surfen kann, und wo man auch mehrere Kiteschulen und “Chiringuitos” (Strandbars) finden kann.

windsurf TarifaNach etwa 7km geht Los Lances dann in den Strand von “Valdevaqueros” über. Dort befinden sich die beliebtesten Spots mit Kiteschulen und Chiringuitos. Am Ende von Valdevaqueros, etwa 10km von Tarifa entfernt, liegt “Punta Paloma”, eine schöne Bucht mit einer grossen Sanddüne, die an Windstillen Tagen zu langen Spaziergängen einlädt.
Etwa 15km von Tarifa entfernt liegt der Strand von Bolonia. Man kann Bolonia gut mit dem Auto erreichen, aber auch am Strand entlang von Punta Paloma aus wenn man gut zu Fuss ist.
Bolonia ist einer der beliebtesten Badestrände Spaniens, wo sich am Fusse der Pinienwälder auch eine grosse Sanddüne befindet, die als natürliches Denkmal unter Schutz steht, aber problemlos besucht werden kann.

In Tarifa herrschen hauptsächlich zwei Winde: Levante und Poniente

Der Levante kommt aus dem Osten, und wird durch die Meerenge von Gibraltar noch verstärkt. Der Levante ist heiss, des öfteren sehr stark, und auch anhaltend.

Salto WinsurfBei zu starkem Wind weichen die lokalen Kiteschulen gerne nach Palmones und Getares in der Nähe von Algeciras aus, wo der Levante meist etwas schwächer bläst als in Tarifa.

Der Poniente kommt direkt vom Atlantik und bläst auflandig, wodurch er für gute und hohe Wellen sorgt.
Dieser Wind ist eher kühl, was man im Sommer sehr schätzt. Der Poniente ist auch generell schwächer als der Levante, und von daher auch für Anfänger zum Winsurfen und Kiten geeignet.

Für alle Winsurfer und Kitesurfer, die mit dem Flugzeug anreisen, ist auch ein Mietwagen sehr zu empfehlen, um je nach Windkonditionen bequem den passenden Strand und Spot erreichen zu können. Man sollte auch darauf achten, dass der Mietwagen einen Dachgepäckträger hat.

 

Schreibe einen Kommentar